Wir wehren uns!

Willkommen auf der Internetseite zu allen Infos, Aktionen und mehr gegen das geplante Gewerbe-/Industriegebiet Gummersbach-Rospe!

Laufende Onlinepetition

Es ist weiterhin eine Onlinepetition in vollem Gange. Siehe auch weiter unten. Direktlink hier.

Aktuelles

22.08.2022 - Artikel Oberberg Aktuell

Hier geht es zum Artikel “Unter Betroffenen und Politikern” von Oberberg Aktuell

19.08.2022 - Artikel Oberberg Nachrichten

Hier geht es zum Artikel von Oberberg Nachrichten

17.08.2022 - Beitrag SAT.1 NRW

Hier geht es zum Videobeitrag von SAT.1 NRW

17.08.2022 - Artikel Oberberg Aktuell

Hier geht es zum Artikel von Oberberg Aktuell

13.08.2022 - Bauernopfer

Wir sind Bauernopfer!

09.08.2022 - Zeitungsartikel Rundschau Online

Hier geht es zum Zeitungsartikel der Rundschau Online

Archiv

Informationen

Allgemein

Der Regionalrat Köln hat in seiner 5. Sitzung am 10. Dezember 2021 auf Grundlage der von der Regionalplanungsbehörde vorgelegten Planunterlagen beschlossen, das Aufstellungsverfahren für einen neuen Regionalplan durchzuführen.

In dem neuen Regionalplan ist unter anderem auch das Gewerbe- und Industriegebiet Gummersbach-Rospe ausgewiesen, welches eine Größe von 22 ha haben soll. Damit wird der Großteil der landwirtschaftlich genutzten Fläche zwischen Rospe und Hardt-Hanfgarten versiegelt werden.

Das wollen wir uns nicht gefallen lassen.

Das geplante Industrie- und Gewerbegebiet Gummersbach-Rospe zerstört

  • die Lebensgrundlage von landwirtschaftlichen Tieren und Wildtieren
  • die Existenz mehrerer Familien, die von der und für die Landwirtschaft leben
  • Flächen zur Futtergewinnung der Tiere der landwirtschaftlichen Betriebe
  • die Produktion und Direktvermarktung von regionalen Produkten (Fleisch, Eier, Milch) für euch und die nähere Umgebung
  • ein großflächiges Naherholungsgebiet für euch Wanderer, Fahrradfahrer, Hundebesitzer, Reiter
  • die Möglichkeit der artgerechten Tierhaltung
  • den Lebensraum von Vögeln (u.a. der Schwarzstorch), anderen Wildtieren und Pflanzen
  • die Brutstellen von Bussarden, Habichten, Turmfalken und Rotmilanen
  • Flächen, die CO2 binden
  • Wildkorridore
  • alten Waldbestand und Naturflächen

Weitere Folgen findet ihr in der Petition.

Petition

Hier geht es zur Onlinepetition

Hier kannst du dir die Unterschriftenbögen herunterladen zum ausdrucken

Wer sind wir?

Volker Dannenberg

Ich bin Volker Dannenberg (68 Jahre), einer der betroffenen Landwirte.

Ich lebe und arbeite seit 30 Jahren mit meiner 5 Köpfigen Familie auf einem der drei Höfe (Auf den Bruchswiesen 14).

Seit 45 Jahren habe ich mich der Landwirtschaft verschrieben. Mit 27 Jahren habe ich mich nach Beendigung meines Studiums bewusst für die Landwirtschaft und die Bewirtschaftung des Hofes mit meinem Bruder entschieden. Ich arbeite für meine Familie, meine Kinder und meine Enkel, um diesen das Leben in der Natur und ein Aufwachsen auf einem Bauernhof zu ermöglichen. Und dafür kämpfe ich auch weiterhin!!!!